Mit Sport Depressionen vorbeugen

Mit Sport Depressionen vorbeugen

Wenn der graue Herbst auf´s Gemüt schlägt

Sport soll gegen Depressionen helfen, einer der schlimmsten Krankheiten die es in der modernen Gesellschaft gibt? Und jetzt bei dem nasskalten Wetter? Für die meisten Menschen ist die Motivation raus zu gehen und bei den Temperaturen ungefähr so hoch wie die Gradzahl draußen und bewegt sich irgendwo um den Gefrierpunkt, doch es gibt einige Argumente die dafür sprechen, dem Wetter ein Schnäppchen zu schlagen und neben dem Körper, auch dem Geist etwas Gutes zu tun.

Hilft Sport gegen Depression?

Bewiesen ist, dass Sport die Durchblutung fördert und ihn auf Hochtouren arbeiten lässt. Viele Sportler, und nicht nur die Sport-Fanatiker, berichten, dass Sport den Kopf frei macht. Schon nach kurzer Zeit fokussiert sich der Geist auf die Übung und er vergisst die im Kopf umherschwirrenden Gedanken. Ob privater oder beruflicher Stress, durch Sport können Sie zumindest für einige Zeit die störenden Gedanken ausblenden und dem geist eine Ruhepause verschaffen. Zeit für Regeneration braucht also nicht nur der Körper, sondern auch der Kopf – und hier sind wir an einem Punkt, Depressionen vorzubeugen.

Holen Sie sich am betsen Hilfe von außen. Mit einem Mitstreiter/in oder etwas Musik sorgen Sie gleich für mehr Motivation. Sie haben ein Ziel vor Augen und das ist sehr wichtig, wenn Sie in schlechter seelischer Verfassung sind. Es kommt weniger darauf an was für Sport Sie treiben, sondern das Sie ihn machen. Ob Fitnessstudio, Joggen oder zweimal wöchentlich auspowern beim Schwimmen, es wird Ihnen garantiert helfen. Am Anfang ist sicher der innere Schweinehund zu bekämpfen, aber Sie werden schon nach kurzer Zeit merken, wie befreit Sie sich fühlen.

Mit Sport Krankheiten vorbeugen

Sie können sich auch zu Hause selbst ein Workout erstellen und täglich absolvieren.

  • 2 x 20 SitUp’s
  • 2 x 10 Liegestütze
  • 15 Kniebeuge
  • 2 x 10 seitlicher Armstütz je Seite

Auf dem ersten Blick sieht das zwar viel aus, aber es soll ja auch was bringen. Wichtig ist: Trinken Sie ausreichend zum Sport. Nehmen Sie am besten dazu Wasser. Als Faustregel können Sie sich etwa 2 Liter am Tag merken, den Rest an Flüssigkeit nimmt der Körper über die Nahrung auf.

Setzen Sie sich realistische Ziele und fangen Sie lieber klein an – so haben Sie die Möglichkeit, sich je nach Belieben steigern zu können. Es wird Ihnen helfen, die Motivation zu steigern und Depressionen vorzubeugen. So können Sie ganz einfach ohne Medikamente Krankheiten vorbeugen und etwas für die eigene Fitness und Gesundheit tun – viel Erfolg!

 

Mit Sport Depressionen vorbeugen
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?


Netdoktor24