Tag Archives: Medikament

Mittel gegen Haarausfall

Netdoktor24

Für viele Männer und Frauen ein Problem, dass in nicht wenigen Fällen schon in frühen Jahren beginnt – Haarausfall.

Beim hormonell-erblichen Haarausfall lichten sich die Haare zunächst an den Schläfen und an der Stirn. Es entstehen Geheimratsecken und später eine Stirnglatze. Dann dünnt das Haar am Hinterkopf aus, es entsteht eine Tonsur. Nach und nach sterben die Haarwurzeln der Betroffenen ab und die Haare fallen aus. Die Alopecia androgenetica ist mit rund 95 Prozent die häufigste Ursache von Haarausfall. Männer sind am häufigsten betroffen. Bei ihnen lichten sich die Haare schon im jungen Erwachsenen- oder sogar im Jugendalter. Der vorzeitige Haarverlust setzt meist schon ab dem 20. bis 25. Lebensjahr ein, manchmal sogar noch früher. Etwa jeder zweite Mann leidet darunter.

Doch was dagegen tun? Für Männer ist seit einigen Jahren ein erfolgreiches Mittel gegen Haarausfall auf dem Markt, mit dem schon unzählige Männer positive Erfahrungen gemacht haben. Propecia Generika, auch bekannt aus der Werbung, ist eine wirksame Hilfe. Im Folgenden erhalten Sie weitere Informationen.

Erfolgreiche Hilfe gegen Haarausfall erhalten

Propecia Generika

Das Medikament Propecia dient zur Behandlung von männlichem Haarausfall über dem Kopfscheitel und der frontalen Kopffläche. Der Wirkstoff Finasterid wird zur Behandlung des hormonbedingten Haarausfalls beim Mann (androgenetische Alopezie) verwendet.
Mit Propecia Generika den erblich bedingten Haarausfall bekämpfenDie androgenetische Alopezie, die häufigste Form des Haarausfalls, entsteht durch eine vererbte Überempfindlichkeit der Haarwurzeln (Haarfollikel) gegen das männliche Sexualhormon Dihydrotestosteron (DHT).
Finasterid hemmt die Bildung von Testosteron, der Vorstufe des DHT. Hierdurch wird die schädliche Wirkung des DHT auf die Haarfollikel verhindert.
Die Anwendung von Finasterid ist nur bei dieser speziellen Form des Haarausfalls sinnvoll und darf auch nur bei Männern angewendet werden. Finasterid hemmt nicht nur das weitere Fortschreiten des Haarausfalls, es fördert auch das Wachstum neuer Haare. Nach etwa einem Jahr ist mit einer sichtbaren Wirkung zu rechnen. Allerdings ist eine Wirksamkeit bei der Behandlung der Geheimratsecken, dem zurückweichenden Haaransatz, nicht nachgewiesen.

Vielleicht haben auch Sie schon von Propecia Generika gehört oder Ihr Arzt oder Doktor hat Ihnen davon erzählt. Das Medikament gegen Haarausfall hat sehr gute Erfolgsraten, jedoch sollten Sie wissen, dass Propecia nicht in allen Fällen von Haarausfall Hilfe und Erfolg verspricht.

Gerade Männer definieren sich oft über ein volles Haar und es dient Ihrem Selbstbewusstsein und Wohlbefinden. Von daher ist es ein Teil der eigenen Gesundheit. Netdoktor24 – Ihr Gesundheitsratgeber, kann Ihnen Propecia Generika als ein wirksames Mittel gegen hormonell-erblich bedingten Haarausfall empfehlen. Nutzen Sie die Chance wieder ein volles Haar zu bekommen.

In der Versand Apotheke können Sie Propecia Generika online kaufen und dabei alle Vorteile einer Online Bestellung nutzen. Rund um die Uhr bequem von zu Hause aus bestellen – diskrete Lieferung nach Hause – sichere Bezahlmöglichkeiten – eine breite Auswahl an erfolgreichen Medikamenten – umfassende Beratung und Informationen – Ihr Apotheker-Team.

Dorithricin Halstabletten

Netdoktor24

Halsschmerzen sind für viele Menschen besonders unangenehm, da die Entzündungen zumeist Schluckbeschwerden verursachen. Es kommt dabei zu Entzündungen im Rachen- und Kehlkopfbereich, der Mundschleimhaut sowie des Zahnfleisches. Halsschmerzen können zu jeder Jahreszeit auftreten und dauern, bei Nichtbehandlung, meist mehrere Tage.

Als wirksames Mittel gegen Halsschmerzen hat sich Dorithricin etabliert. Das Medikament ist eine zuverlässige Hilfe für Ihre Gesundheit. Die Dorithricin-Tabletten enthalten Benzocain als Oberflächenanästhetikum sowie die keimtötenden und keimhemmenden Wirkstoffe Tyrothricin und Benzalkoniumchlorid. Von zahlreichen Ärzten wird es deshalb als Medikament gegen Mund- und Rachenbeschwerden eingesetzt.


Tipps zur Einnahme

Sollten Sie Hals- oder Rachenbeschwerden haben, nehmen Sie mehrmals täglich alls 2-3 Stunden, 1-2 Lutschtabletten und lassen diese langsam im Mund zergehen. Nehmen Sie die Tabletten auch nachdem den Beschwerden verschwunden sind. Eine ernsthafte Gefahr durch Überdosierung wurde nicht nachgewiesen, jedoch sollten Sie nicht zu viel Tabletten einnehmen, da dies Magen-Darm-Beschwerden auslösen kann, sowie eine vermehrte Methämoglobinbildung (besonders bei Kindern). In diesem Fall sollten Sie reichlich Wasser trinken und gegebenenfalls den Arzt Ihres Vertrauens aufsuchen.

Nebenwirkungen des Medikaments Dorithricin sind nicht bekannt. In seltenen Fällen tritt eine Überempfindlichkeitsreaktion gegen Benzocain auf, die jedoch nicht gefährlich sind.