Abnehmen: Ziel braunes Fett

Studien belegen: wenn braunes Fettgewebe aktiviert wird, hilft das beim Abnehmen. Stellt sich nur die Frage, wie das braune Fettgewebe aktiviert werden kann und somit beim Abnhemen helfen kann?

Forscher haben festgestellt, dass sowohl in braunem Fettgewebe als auch im sogenannten Striatum, einen Teil des Großhirns, ein spezielles Enzym vorkommt, dessen Aktivität mit Übergewicht in Zusammenhang steht. Bei Tests an Mäsuen wurde dieses Enzym gezielt mit einem Wirkstoff ausgeschaltet und in der Folge nahmen die Tiere Gewicht ab. Grund dafür war ein erhöhter Energieverbrauch. Weißes Fett hatte sich in beiges Fett umgewandelt, eine Art Zwischenform von weißem und braunem Fett. In weiteren Tests konnte nachgewiesen werden, dass auch in menschlichen Zelllinien sich weißes Fett in beiges Fett umwandelte. Somit besteht die Chance, dass braunes Fett durch den Einsatz von Medikamenten aktiviert werden kann.

Für Menschen mit Übergewicht und Adipositas ist ein erhöhter Energieumsatz ein wichtiges Ziel. Braunes Fettgewebe sei für die Wärmeentwicklung im Körper verantwortlich und verbrauche dazu große Mengen an Energie. Lange Zeit ging man davon aus, dass braunes Fettgewebe nur in Kindern aktiv ist und in Erwachsenen eine untergeordnete Rolle für die Energiebilanz spielt. In den vergangenen Jahren konnten jedoch verschiedene Forscherteams nachweisen, dass sich braunes Fettgewebe auch bei Erwachsenen aktivieren lässt. Darüber hinaus war es möglich, weißes Fettgewebe, das sonst nur als reiner Energiespeicher dient, teilweise in "beiges Fettgewebe" umzuwandeln.

Es wird sicher noch einige Zeit dauern bis ein entsprechendes Mittel zum Abnhemen auf den Markt kommt, doch der Ansatz ist sehr interessant.

Abnehmen: Ziel braunes Fett
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?


Netdoktor24